Amerika Reisen USA

Lunch Time im Fisherman’s Village in Marina del Rey

In unmittelbarer Nachbarschaft zum quirligen und beliebten Mekka der Sportbegeisterten, Straßen- und Überlebenskünstler in Venice Beach gelegen, kommt Marina del Rey deutlich gediegener und ruhiger daher. Entsprechend eingeschränkt ist das Angebot an Sehenswürdigkeiten, wenn man das Hafengebiet als Tourist besucht. Warum sich ein Besuch trotzdem lohnt.

Unter uns Crew-Mitgliedern ist es sehr beliebt, sich am freien Tag des sogenannten Layovers in Los Angeles ein Fahrrad in Torrance oder Redondo Beach zu mieten, um dann weitgehend an den Fahrradwegen am Strand entlang bis nach Venice Beach oder Santa Monica zu fahren. Der Weg dorthin führt fast immer am Fisherman’s Village in Marina del Rey vorbei. Letztendlich habe ich aber Jahre gebraucht, um dort tatsächlich einmal anzuhalten und mich ein wenig umzusehen. Bei meinem letzten Aufenthalt im April habe ich es schließlich mit einem Besuch im Getty Center kombiniert.

Me And My Button | Marina del Rey 1

Das Fisherman’s Village

Das Fisherman’s Village befindet sich direkt am kleinen, künstlich angelegten Hafen. Im Stil einem kleinen Fischerhafen in Neuengland nachempfunden, beherbergt es heute vor allem Restaurants sowie Kunst- und Souvenirläden. Von der Promenade aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Hafenfront. Als Liebhaberin von satten Farben habe ich mich in der kleinen Anlage bunter Häuschen besonders wohl gefühlt! Zusätzlicher Pluspunkt: Um die Mittagszeit an einem Werktag ist kaum etwas los. Ja, es ist ruhig und fast schon verschlafen, und der Poet in Dir kann den Wellen und Seemöwen lauschen.

Vermutlich verwundert es nicht, dass das kulinarische Angebot am Hafen auf Fisch und Meeresfrüchte ausgerichtet ist. Für mich als Fleischesser gleicht das einem kleinen Albtraum. Zwar bietet das  Whiskey Red’s, in das wir eingekehrt sind, grundsätzlich Fleischspeisen an, allerdings waren diese zumindest während unserem Besuch in der Mittagskarte quasi ausradiert. Als Alternative habe ich mich daher für einen vegetarischen Burger mit einem Riesenpilz als Fleischersatz und Avocados sowie frittiertem Rosenkohl als Beilage entschieden… und wurde überrascht! Eine wahre Geschmacksexplosion.

Fisherman's Village

13755 Fiji Way, Marina Del Rey, CA 90292

Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht, das Fisherman’s Village als eigenständigen Programmpunkt bei einer Reise nach Los Angeles aufzunehmen. Dennoch bietet es sich wunderbar in Kombination mit dem Besuch anderer Attraktionen an. Nach dem Aufenthalt im Getty Center, das mich visuell begeistert und aufgewühlt hat, war das Fisherman’s Village genau der richtige Ort, um eine kleine Auszeit zu genießen und den Augen weiterhin Entspannung zu gönnen. Doch sieh selbst:

Me And My Button | Marina del Rey 2

Me And My Button | Marina del Rey 5

Me And My Button | Marina del Rey 4

Me And My Button | Marina del Rey 6

Me And My Button | Marina del Rey 7

Me And My Button | Marina del Rey 8

Me And My Button | Marina del Rey 9

Me And My Button | Marina del Rey 10

Kennst Du Marina del Rey? Welche Geheimtipps für Los Angeles hast Du auf Lager?

  1. Liebe Heike, endlich komme ich dazu mir Deinen Beitrag genauer anzusehen und kann nur immer wieder betonen dass ich von Deinem “ Auge für Details“ so begeistert bin. Wieder sehr schöne Eindrücke. Wundervoll! Vielen Dank fürs mitnehmen. LG Nina

    • Dankeschön, liebe Nina! Vor Ort hat einfach alles gepasst: Szenerie, Licht und Stimmung. Da ging der Rest mit dem Fotografieren quasi von alleine! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.